Studien

Wer sind Deutschlands beste Ausbilder 2021 – und was können wir von ihnen lernen?

Jedes Jahr küren wir gemeinsam mit Capital in einer großen Studie Deutschlands beste Ausbilder. Katrin Rulle, ...


Jedes Jahr küren wir gemeinsam mit Capital in einer großen Studie Deutschlands beste Ausbilder. Katrin Rulle, stellvertretende Studienleiterin, erklärt uns heute im Interview alles zur großen Studie und was Unternehmen von ihr lernen können.

Katrin, würdest du dich den Leser:innen einmal vorstellen?

Hallo, ich bin Katrin Rulle und als stellvertretende Studienleiterin bei TERRITORY Embrace zuständig für die Durchführung von „Deutschlands beste Ausbilder“. Ich arbeite seit sieben Jahren bei TERRITORY Embrace und habe mich in der Zeit viel mit dem Thema Ausbildungsmarketing und Datenanalyse beschäftigt. Seit fünf Jahren betreue ich gemeinsam mit der Capital die Ausbildungsstudie.

Katrin Rulle

Erklär doch mal, wie man Deutschlands beste Ausbilder überhaupt findet.

Gemeinsam mit der Capital haben wir einen umfangreichen Fragebogen entwickelt, den die Ausbildungsverantwortlichen beantworten. Darin beleuchten wir verschiedene Aspekte, die für eine gelungene Ausbildung wichtig sind – die Betreuung der Azubis zum Beispiel, das Thema Lernen im Betrieb aber auch den Umgang mit Digitalisierung und Ausbildungsmarketing. Und natürlich die hard facts wie Quoten und Gehälter. Aus all diesen Aspekten ergibt sich für jedes Unternehmen eine Bewertung.

Die Interaktive Tabelle mit allen Top-Unternehmen kann ab sofort auf Capital.de eingesehen werden.

Teilnehmen kann übrigens jedes Unternehmen, das mindestens 5 Azubis oder 3 dual Studierende beschäftigt, ganz egal aus welcher Branche. Wir schreiben dazu viele tausend Unternehmen jedes Jahr an, man kann sich aber auch über unsere Website selbst zur Teilnahme registrieren.

In den letzten Jahren haben jeweils über 600 Unternehmen teilgenommen – übrigens auch während Corona, was uns sehr gefreut hat, da das Thema offenbar trotzdem relevant war.

Kannst du unseren Leser:innen verraten, was die zentralen Inhalte der Befragung sind?

Na klar – ein paar Basics haben wir immer dabei, die habe ich ja oben genannt. Aber wir passen den Fragebogen auch jedes Jahr an aktuelle Themen an. Das ist in diesem Jahr natürlich der Umgang mit der Corona-Pandemie. Wir wollten wissen, welchen Einfluss das auf die Ausbildung hat, ob Azubis z. B. im Home Office sind oder die Unternehmen neue Lehrmethoden erarbeiten mussten.

Aus unseren anderen Befragungen wie dem azubi.report wissen wir, dass vielen Azubis das Thema Sicherheit besonders wichtig ist. Deshalb haben wir hier bei den Unternehmen besonders nachgefragt: wie steht es um Übernahmeangebote und Karriereperspektiven nach der Ausbildung?

Auch das Thema Recruiting spielt natürlich eine Rolle, wir wollten wissen, wie die Unternehmen Azubis finden – und wie schnell der Bewerbungsprozess geht.

Die Veröffentlichung geschieht gemeinsam mit der Capital. Was ist das Besondere daran?

Unser Ziel ist es, die Unternehmen sichtbar zu machen, die beim Thema Ausbildung einen richtig guten Job machen. Deshalb zeigt die Capital in ihrer Veröffentlichung die Unternehmen, die vier oder fünf Sterne erreicht haben und berichtet über positive Beispiele. Das sorgt für Aufmerksamkeit sowohl für das Thema als auch für die Unternehmen, die tolle Ideen haben und als Role Models fungieren können.

Die Veröffentlichung hat aber natürlich noch einen anderen Zweck: wir möchten ein Kompass für Ausbildung und Duales Studium in Deutschland sein und zeigen, wo es richtig gut läuft – und das auf Basis fundierter Kriterien, die für Azubis wichtig sind.

Dieses Jahr werden die Ergebnisse nicht nur als Ranking, sondern auch als große Studie veröffentlicht. Was sind die Erkenntnisse und die Learnings, die Unternehmen mitnehmen können?

Im Ranking in der Capital kann man sich für jedes einzelne ausgezeichnete Unternehmen anschauen, in welchem Bereich es besonders gut ist. In der Studie geht es darum, aus der Gesamtheit der teilnehmenden Unternehmen zu lernen. Wir haben uns dafür die anonymisierten Daten angeschaut und liefern Antworten auf viele spannende Detailfragen, z. B. was Corona am Lernen in der Ausbildung geändert hat, über welche Kanäle die Unternehmen Azubis finden und welche Benefits Azubis häufig angeboten werden.

Ausbilder können sowohl ausmachen, wie die teilnehmenden Unternehmen ihre Talente gewinnen und binden und auch erkennen, was die besten Ausbilder hervorhebt. Das lässt sich dann natürlich super mit dem eigenen Unternehmen vergleichen, um sich inspirieren zu lassen.

Vielen Dank, dass du dir die Zeit für das Interview genommen hast!

2021-04-16-beste_ausbilder_coverDie Studie wird Ende November erscheinen und kostenlos zum Download zur Verfügung gestellt. Vorbestellungen sind jetzt schon möglich, sobald die Studie veröffentlicht wird bekommt man sie dann ganz automatisch.

Das Ranking und die Reportagen über ausgezeichnete Unternehmen erscheinen am 21. Oktober in der Capital und auf capital.de.

JETZT STUDIEN VORBESTELLEN

 

 

Ähnliche Beiträge

Lassen Sie sich informieren!

Gehören Sie zu den Ersten, die über neue Blog-Beiträge Bescheid wissen.